Zurück zur Übersicht
13.11.2017

Chlorung des Trinkwassers für Freiburg-Kappel

Aufgrund der starken Niederschläge am Sonntag, 12. November 2017 kam es zu Eintrübungen in der Quellwasserversorgung im Freiburger Ortsteil Kappel. Vorsorglich wird das Trinkwasser für die 2.700 Bewohner gechlort sowie ein Spülen der Trinkwassernetze durchgeführt. Das ist eine vorübergehende Maßnahme, das Trinkwasser ist uneingeschränkt nutzbar, so der Wasserversorger bnNETZE.

Chlorung des Trinkwassers für Freiburg-Kappel

Bei langanhaltenden und starken Niederschlägen sind Eintrübungen in Quellwasserversorgungen keine Seltenheit. Aufgrund der aktuellen Starkregenereignisse kam es am 12. November im Bereich Kappel zu Eintrübungen, teilt die badenova Tochter bnNETZE mit. In Absprache mit dem Gesundheitsamt wird dem Trinkwasser vorübergehend Chlor als Zusatzstoff zur Desinfektion zugegeben. Dies erfolgt im Rahmen der Dosierungsanweisungen der Trinkwasserverordnung. Es kann zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen. Gesundheitliche Bedenken bestehen keine. Auch ist bnNETZE aktuell dabei als vorbeugende Maßnahme die Trinkwassernetze zu spülen. Das Trinkwasser ist weiterhin uneingeschränkt nutzbar. Aquarienbesitzer sollten das gechlorte Wasser nicht zur Befüllung von Aquarien verwenden, sondern gekauftes Wasser verwenden.

bnNETZE informiert, sobald das Trinkwasser nicht mehr zusätzlich desinfiziert wird.

RIGHT OFFCANVAS AREA