Zurück zur Übersicht
01.03.2019

Temporäre Chlorung des Trinkwassers in Wyhl

Ab Freitag, 1. März 2019 wird in Wyhl am Kaiserstuhl das Trinkwasser für die rund 4.000 Einwohner gechlort. Dies ist eine vorübergehende präventive Maßnahme, so bnNETZE. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung ist damit nicht verbunden.

Temporäre Chlorung des Trinkwassers in Wyhl

Die temporäre Chlorung des Trinkwassers in der Gemeinde Wyhl ist mit dem Gesundheitsamt abgesprochen. bnNETZE hat die neue Trinkwasserleitung kürzlich in Betrieb genommen, die den Tiefbrunnen Sasbach (TB Rheinmatten) mit dem Tiefbrunnen Wyhl verbindet. Die Bewohner Wyhls erhalten dadurch eine 100 prozentige Versorgung durch den Tiefbrunnen Sasbach. Das Trinkwasser ist weiterhin zum Verzehr (Trinken, Kochen, Duschen…) uneingeschränkt geeignet, kann jedoch einen leichten Chlorgeschmack aufweisen. Einzig Besitzer von Aquarien sollten es nicht zur Befüllung ihrer Becken verwenden, sondern auf gekauftes Wasser ausweichen. Auf dieser Website der bnNETZE wird darauf hingewiesen, wenn die Chlorung beendet ist.

RIGHT OFFCANVAS AREA