Zurück zur Übersicht
19.02.2020

badenova erneuert Hochspannungsnetz in Freiburg

Der regionale Energie- und Umweltdienstleister badenova investiert weiter in die Zukunftsfähigkeit seines Hochspannungsnetzes. Ziel ist eine weitere Steigerung der Versorgungssicherheit. Ab Mitte März erneuert bnNETZE weitere Abschnitte des 21 km langen 110kV-Hochspannungsnetzes. Die Maßnahme startet in der Reinhold-Schneider Straße nahe der Dreisam.

badenova erneuert Hochspannungsnetz in Freiburg

In den Folgemonaten ist sukzessive die Erneuerung des gesamten Ringnetzes geplant. Verantwortliches Tiefbauunternehmen ist die Firma Menner. Das Hochspannungskabel liegt in einem Schutzrohr aus Stahl, so dass nur punktuelle Aufgrabungen notwendig sind. Die Aufgrabungen finden an den bestehenden Verbindungs-Muffen statt. Die alten Muffen werden herausgeschnitten und das alte Kabel wird aus dem Schutzrohr gezogen. Im Anschluss kann das neue Kabel eingezogen werden. Zum Schluss müssen die Kabelabschnitte mit neuen Muffen verbunden und eine Hochspannungsprüfung durchgeführt werden.

Den kompletten Text mit mehr Infos kann man sich hier downloaden badenova erneuert Hochspannungsnetz in Freiburg (PDF, 157KB)

RIGHT OFFCANVAS AREA