Zurück zur Übersicht
26.06.2015

Kanalbaustelle in Au war Auslöser des Stromausfalls

Die Ursache des Stromausfalls, der am Montag, den 22. Juni Teile von Freiburg, Merzhausen und Au betroffen hatte, ist gefunden: Bei einer Kanalbaustelle in Au ist ein Stromkabel beschädigt worden, was Auswirkungen auch auf Teile des Freiburger Netzes hatte. Als Folge davon gab es in manchen Bereichen einen rund acht Stunden andauernden Stromausfall.

Kanalbaustelle in Au war Auslöser des Stromausfalls

Aufgetreten war der Stromausfall um 10:33 Uhr. Im Zeitraum von ca. 11:00 bis 12 Uhr konnten nach und nach die betroffenen Haushalte in Horben, der Unterwiehre und in weiten Teilen von St. Georgen wieder sicher ans Stromnetz gebracht werden. Dies gelang durch Umschaltungen im Netz. Teile des Freiburger Stadtteils Vauban sowie Teile von Merzhausen und Au mussten sich bis 18:30 Uhr gedulden. Der Grund: „Hier konnten die betreffenden Kunden nicht einfach über andere Netzstränge versorgt werden, denn es befanden sich gleich zwei Kabelfehler auf demselben Versorgungsstrang. Diese beiden Schadstellen im Netz mussten erst aufwändig von Hand repariert werden“, so Volker Geis, Geschäftsführer von bnNETZE. Sowohl im Süden der Merzhauser Straße, nahe des Vauban, mussten Tiefbauunternehmen sowie die Netzexperten der badenova bzw. der badenova-Tochter bnNETZE eine Reparatur vornehmen, ebenso in Au im Bereich „Am Schönberg“. Insgesamt waren zeitweilig rund 20.000 Menschen betroffen, ab Mittag, als einige Teile mehrheitlich in Freiburg wieder zugeschaltet werden konnten, rund 15.000 Menschen. Bei der Verbundwarte der badenova gingen gestern viele Fragen zur aktuellen Situation ein, heute läuft die Analyse der entstandenen Schäden und es werden Daten und Informationen rund um den letztlich auslösenden Faktor, eine Baustelle in Au, gesammelt. Die Anhaltspunkte verdichten sich, dass die Errichtung eines Kanalschachts in Au den Ausfall nach sich gezogen hat. Vereinfacht gesagt hat diese Netzbeschädigung einen weiteren Erdschluss im Netz bewirkt, der dann eine Kettenreaktion auslöste - und wie im Falle von gestern ein Kabel beschädigt hat, so dass ein weiterer Fehler im Netz an einer Verbindungsmuffe aufgetreten ist. (Zur Erläuterung: Muffen sind Verbindungsstücke zwischen zwei elektrischen Leitungen.)

RIGHT OFFCANVAS AREA