Zurück zur Übersicht
05.10.2015

Erdgasnetz der badenova wächst

badenova bzw. die zuständige Tochter bnNETZE GmbH plant die Verlängerung der bestehenden Erdgasleitung von Titisee bis nach Saig. Lenzkirch und badenova ebneten am Freitag, 2. Oktober den Weg für einen Anschluss der Hochschwarzwaldgemeinde ans Erdgasnetz und unterzeichneten einen Erdgaskonzessionsvertrag.

Erdgasnetz der badenova wächst

„Wir freuen uns, dass wir diesen noch „weißen Fleck“ auf der Landkarte der erdgasversorgten Kommunen schließen werden“, sagte Johann-Martin Rogg, Leiter Kommunalmanagement badenova. Der Bau der rund zwei Kilometer langen Erdgasleitung vom Seehof in Titisee entlang der Rodelbahn bis nach Saig sei aufgrund der Topografie durchaus anspruchsvoll. Vor rund 30 Jahren hat badenova bzw. das Vorgängerunternehmen FEW damit begonnen, den Hochschwarzwald sukzessive ans Erdgasnetz anzuschließen. Das aktuelle badenova-Leitungsnetz umfasst im Hochschwarzwald ca. 200 Kilometer. Lenzkirchs Bürgermeister Reinhard Feser äußerte sich erfreut, dass seine Gemeinde ans bestehende Netz angeschlossen wird: „Dies ist ein großer Gewinn für unsere Gemeinde“. Unter anderem da zwei Großabnehmer (Hotels) für eine Erdgasversorgung votieren, ist für bnNETZE, die Netztochter von badenova, der Leitungsbau wirtschaftlich möglich geworden.

Den kompletten Pressetext findet man hierErdgaskonzessionsvertrag unterzeichnet

RIGHT OFFCANVAS AREA