Zurück zur Übersicht
22.03.2016

Erdgaskonzession verlängert

Weil am Rhein und Inzlingen setzen bei der Erdgasversorgung ihre bewährte Zusammenarbeit mit badenova für weitere zwanzig Jahre fort. Die entsprechenden Erdgaskonzessionsverträge wurden in der vergangenen Woche unterzeichnet. Neben Weil am Rhein und Inzlingen haben sich seit Anfang des Jahres vier weitere Kommunen für badenova als Konzessionspartner entschieden.

Erdgaskonzession verlängert

Am Freitag, 18. März unterzeichneten Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Weil am Rhein Wolfgang Dietz, badenova Vorstandsvorsitzender Dr. Thorsten Radensleben sowie badenova Vorstand Mathias Nikolay die Konzessionsverlängerung. „Auch in den kommenden Jahrzehnten gewährleisten wir Ihren über 31.000 Bürgerinnen und Bürgern eine sichere und verlässliche Versorgung mit Erdgas. Vielen Dank, dass Sie uns weiterhin Ihr Vertrauen schenken.“, so Dr. Thorsten Radensleben gegenüber OB Wolfgang Dietz.

In Weil am Rhein kümmert sich die für den Netzbetrieb zuständige badenova-Tochter bnNETZE um ein Leitungsnetz von rund 100 Kilometern Länge. Auch vom Innovationsfonds der badenova profitierte die Stadt bereits: Zwischen 2009 und 2011 wurde der Bau der Feuerwache und des Betriebshofes mit 34.800 Euro aus dem Fonds unterstützt.


Personen auf dem Pressebild (von links nach rechts):
Dr. Thorsten Radensleben (Vorstandsvorsitzender badenova), OB Wolfgang Dietz (Weil am Rhein), Rudolf Koger (Amtsleiter der Stadtkämmerei Weil am Rhein) sowie Mathias Nikolay (badenova Vorstand).


badenova bleibt auch weiterhin Erdgaspartner der Gemeinde Inzlingen. Bürgermeister Marco Muchenberger und badenova Vorstand Mathias Nikolay unterzeichneten am Donnerstag, 17. März im Wasserschloss einen entsprechenden Konzessionsvertrag. „Wir sind sehr stolz, dass wir auch in Zukunft das Erdgasnetz Ihrer hübschen Gemeinde betreiben dürfen“, so Vorstand Mathias Nikolay anlässlich der Vertragsunterzeichnung im Inzlinger Bürgeramt.

Die Verlängerung der Zusammenarbeit mit badenova ist nach einem langen internen Prozess der Prüfung der Ausschreibungsunterlagen vom Gemeinderat beschlossen worden. badenova bzw. bnNETZE landete mit weitem Vorsprung auf Platz eins und konnte somit die regionalen Mitbewerber hinter sich lassen. Bürgermeister Muchenberger: „Wir fühlen uns bei badenova bestens aufgehoben. Besonders die große Kompetenz im Bereich einer verbraucherfreundlichen und umweltverträgliche Energieversorgung sind für unsere Gemeinde von großer Bedeutung.“

Mit badenova verbindet Inzlingen außerdem eine enge Partnerschaft im Wasserbereich: badenova ist Wasserbetriebsführer der Gemeinde Inzlingen und versorgt die rund 2.500 Einwohner zuverlässig mit Trinkwasser bester Qualität.


Was ist ein Konzessionsvertrag?
Mit dem Konzessionsvertrag räumen Weil am Rhein und Inzlingen der badenova Netztochter bnNETZE für weitere zwanzig Jahre das Recht ein, Erdgasnetze im Stadtgebiet zu betreiben, sie instand zu halten und das Netz bei Bedarf zu erweitern. Dazu gehört außerdem das Recht, städtische Grundstücke, Straßen und Plätze für das Verlegen von Leitungen zu nutzen. Der Energieversorger hat seinerseits die Pflicht, eine störungsfreie Erdgasversorgung zu gewährleisten. Für den Netzbetrieb entrichtet der Energieversorger eine jährliche Konzessionsabgabe, die sich nach streng vorgegebenen gesetzlichen Kriterien richtet.

RIGHT OFFCANVAS AREA