Zurück zur Übersicht
28.04.2016

Wasserprobleme in Zähringen behoben

Die beim Austausch eines Hydranten am Mittwoch, 27. April entstandenen Probleme bei der Trinkwasserversorgung im nördlichen Teil von Freiburg-Zähringen sind behoben. Von 9 bis 9:27 Uhr kam aufgrund eines Durchflussproblems in der Hauptleitung kein Wasser aus dem Hahn.

Wasserprobleme in Zähringen behoben

In Folge von Routinearbeiten, das heißt beim Austausch eines Hydranten im Bereich der Lameystraße, ergaben sich gegen 9 Uhr Probleme mit dem Wasserdruck, teilt die badenova Netztochter bnNETZE mit. Temporär war daraufhin der nördliche Teil Zähringens ohne Wasserversorgung. Die Wasserfachleute von bnNETZE beendeten sofort ihre Arbeiten, um schnellstmöglich wieder eine stabile Wasserversorgung für ihre Kunden herstellen zu können. Neben Bewohnern und Geschäften in Zähringen-Nord war auch das Unternehmen Micronas im Industriegebiet Nord kurzzeitig ohne Wasser. Micronas besitzt eine eigene Trinkwasserleitung und ist ans Zähringer Netz angeschlossen, d.h. wird über diese Leitung versorgt. Grund für den Ausfall ist nach derzeitigem Erkenntnisstand ein geschlossener Schieber in der Hauptleitung. bnNETZE bedauert die damit verbundenen Unannehmlichkeiten.

RIGHT OFFCANVAS AREA