Zurück zur Übersicht
04.11.2016

Breisachs Trinkwasser ist wieder einwandfrei

Das Trinkwasser in Breisach am Rhein erfüllt wieder höchste Qualitätsansprüche und ist komplett frei von Chlor, so die badenova-Tochter bnNETZE. Das bestätigen auch die jüngsten Nachproben. Insgesamt hat der Wasserversorger über 130 Proben untersuchen lassen.

Breisachs Trinkwasser ist wieder einwandfrei

Am 28. Oktober hatte der Wasserversorger die Chlorung des Trinkwassers für Breisach und Hochstetten zurückgefahren und am 30. Oktober vollständig beendet. Die Desinfektion des Wassers war notwendig geworden, da Mitte September eine bakterielle Verunreinigung entdeckt worden war. In enger Absprache mit dem Gesundheitsamt wurden unverzüglich verschiedene Maßnahmen eingeleitet, zu denen u.a. eine präventive Abkochempfehlung gehörte. Außerdem haben die Wasserexperten von bnNETZE das komplette Wassernetz durchleuchtet und auf potenzielle Leckagen bzw. Stoffeinträge untersucht. Im gesamten Ortsnetz wurden engmaschig Proben genommen, deren mikrobiologische Auswertung von einem unabhängigen, akkreditierten Labor vorgenommen wurde. Insgesamt wurden von Mitte September bis jetzt über 130 Proben vom Breisacher Wasser genommen. Bis deren Endergebnis vorliegt vergehen stets 48 Stunden.

Die Desinfektion des Trinkwassers mit Chlor, die temporär vorgenommen wurde, war gesundheitlich unbedenklich. Die badenova-Tochter bnNETZE gehört zu den wenigen Trinkwasserversorgern im Land, die normalerweise komplett auf Chlor verzichten. Neben dem Leitungsnetz hat bnNETZE sämtliche wassertechnische Anlagen untersucht und eine defekte Be- und Entlüftungsanlage als Grund für die Verunreinigung ausgemacht. Die Apparatur ist unverzüglich repariert worden. bnNETZE bedauert, dass es für die Bürger von Breisach und Hochstetten in den vergangenen Wochen zu Unannehmlichkeiten gekommen ist.

RIGHT OFFCANVAS AREA