Frühwarnstufe des Notfallplans Gas

Gasnetzbetreiber tragen gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) die Verantwortung für die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Gasversorgungssystems in ihrem jeweiligen Netz. Im Falle einer Gefährdung oder Störung der Gasversorgung sind die Netzbetreiber berechtigt und verpflichtet, gesetzlich vorgeschriebene Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Systemstabilität zu ergreifen. Eine solche Herausforderung kann sich auch für Deutschland aufgrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine stellen.

Die Bundesregierung hat am Mittwoch, 30. März 2022 vorsorglich die Frühwarnstufe aus dem Notfallplan Gas für die Bundesrepublik Deutschland ausgerufen. Damit beobachtet und bewertet ein Krisenteam aus Vertretern von Behörden und Energieversorgern die laufenden Entwicklungen und leitet wenn nötig weitere Maßnahmen ein. Versorger und Betreiber der Gasleitungen müssen nun regelmäßig die Lage für die Bundesregierung einschätzen. Bei der Ausrufung der Frühwarnstufe handelt es sich um eine Vorsorgemaßnahme. Aktuell ist die Versorgung in Deutschland gesichert.

Klares Vorgehen im Falle eines Engpasses

Durch den Notfallplan Gas soll auch im Krisenfall die Versorgung gesichert werden. Der Gesetzgeber gewährt bestimmten Kundengruppen einen besonderen Schutz. Die Belieferung dieser geschützten Kunden hat Vorrang vor der Versorgung anderer Gasverbraucher wie z.B. größere Gewerbe- oder Industriekunden.

Zu den gesetzlich geschützten Kunden gehören alle Haushaltskunden, kleine und mittlere Unternehmen, deren Verbrauch über sogenannte standardisierte Lastprofile gemessen wird, grundlegende soziale Dienste und unter bestimmten Voraussetzungen auch Fernwärmeanlagen, soweit sie Wärme an Haushaltskunden liefern.

Im Falle eines Versorgungsengpasses wollen wir als Ihr Netzbetreiber schnell und effizient vorgehen. Dafür benötigen wir entsprechende aktuelle Informationen von unseren größeren Gewerbe- oder Industriekunden. Die Abfrage der Daten für Gewerbe- oder Industriekunden erfolgt rein vorsorglich, aktuell ist die Versorgungssicherheit mit Gas gewährleistet.

Für die einfache Eingabe der notwendigen Daten verwenden Sie bitte unser Online-Formular Frühwarnstufe Gas.