Einspeisung erneuerbarer Energien

Photovoltaik-Module

Sie möchten selbst Strom erzeugen und ihn in das Netz der bnNETZE GmbH einspeisen oder sich über dieses Thema informieren? Als regionaler Verteilnetzbetreiber sind wir Ihr Ansprechpartner für das Thema Einspeisung und die Anmeldung Ihrer Erzeugungsanlage.

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. Bereits über 7.500 Erzeugungsanlagen speisen in unserem Netzgebiet umweltfreundlich produzierten Strom in unser Verteilnetz ein oder werden zur Eigenversorgung genutzt.

Arten von Erzeugungsanlagen

Bei den Erzeugungsanlagen wird zwischen Anlagen auf Basis erneuerbarer Energien sowie auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung unterschieden. Zu den erneuerbaren Energien zählen unter anderem Solarenergie, Wasserkraft, Windenergie und Biomasse. Aus diesen Energiearten kann durch entsprechende Erzeugungsanlagen wie zum Beispiel Photovoltaik-Anlagen Strom gewonnen werden. Anlagen, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung funktionieren, werden als KWK-Anlagen bezeichnet. Sie produzieren gleichzeitig Strom und Wärme.

Der Staat fördert den Anschluss dieser Anlagen durch das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) und das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG).

Mehr zu den gesetzlichen Grundlagen und zur Förderung

Anmeldung Ihrer Erzeugungsanlage

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Vorhaben. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen bzw. Ihrem Elektroinstallateur alle wichtigen Informationen zur Anmeldung, zur Inbetriebsetzung und zu den gesetzlichen Grundlagen für den Betrieb einer Einspeiseanlage zur Verfügung.

Paar blickt glücklich auf die Solaranlage auf ihrem Eigenheim

Erzeugungsanlage anmelden

Änderung von bestehenden Anlagen

Wenn sich zum Beispiel die Größe Ihrer Erzeugungsanlage nachträglich ändert, ein Speicher nachgerüstet wird, PV-Module ausgetauscht werden müssen oder der Betrieb der Anlage eingestellt wird, finden Sie hier alle Informationen.

Installateur und Hauseigentümer mit einer Mikro-KWK-Anlage

Änderungen an Bestandsanlagen mitteilen


Welche technischen Vorgaben sind zu beachten?

Bei der Errichtung von Erzeugungsanlagen sind einige technische Rahmenbedingungen zu beachten. Energieanlagen sind grundsätzlich so zu errichten und zu betreiben, dass die technische Sicherheit gewährleistet ist. Dabei sind vorbehaltlich sonstiger Rechtsvorschriften die allgemein anerkannten Regeln der Technik einzuhalten. Davon wird ausgegangen, wenn bei Anlagen zur Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Elektrizität die technischen Regeln des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. eingehalten werden.

Hier finden Sie Informationen zu den technischen Vorgaben:

Zählerstandsmeldung und Abrechnung der Einspeisevergütung

Ihren Zählerstand können Sie uns ganz einfach über unser Online-Formular mitteilen. Wenn Sie eine Einspeiseanlage mit Selbstverbrauch betreiben, benötigen wir zusätzlich zum Stand Ihres Einspeisezählers auch den Verbrauchszählerstand.

Die Abrechnung der Einspeisevergütung erfolgt in der Regel automatisch durch den Netzbetreiber. Sie können Ihre Einspeisevergütung aber auch selbst abrechnen. Dafür stellen wir Ihnen gerne entsprechende Vorlagen zur Verfügung.

Mehr zu Zählerstand und Abrechnung

RIGHT OFFCANVAS AREA